Archiv der Kategorie: Rittner Bahn

Rittner Rundwanderung


Nadelspitzen, Stacheln, Dinosaurierzähne – die hochaufragenden, mit einem schützenden Stein bedeckten Zacken aus erhärtetem Muränenlehm wecken viele Assoziationen. Wie auf großen, eigens für sie angelegten Feldern wachsen die Erdpyramiden gen Himmel bis sie eines Tages, von Wind und Wetter gebeutelt, ihren Deckstein verlieren und beginnen sich aufzulösen. Dass das sonnige Rittner Hochplateau gar einige Erdpyramidenfelder zu bieten hat, ist längst keine Neuigkeit mehr. Das größte und wohl touristisch auch am besten erschlossene Feld ist jenes nahe der Ortschaft Klobenstein, welches auch einen wunderbar freien Blick auf die Wallfahrtskirche Maria Saal bietet. Weniger erschlossen, deshalb aber nicht weniger eindrucksvoll, und darüber hinaus bestens für eine aussichtsreiche Rundwanderung geeignet, zeigen sich die kleineren Rittner Erdpyramidenfelder.
Starten Sie doch beispielsweise einmal bei der Bergstation der Rittner Bahn. Am Ende des Bahnsteiges führt links, gut ausgeschildert, der Weg in Richtung Tal, der vor Zeiten die einzige Möglichkeit war, von Oberbozen nach Bozen zu gelangen. Buschwald, Wiesen, Erdpyramiden, die Anlagen der historischen Zahnradbahn, der Blick auf die Südtiroler  Landeshauptstadt Bozen in ihrem weiten Talkessel und die Aussicht auf die faszinierenden Dolomitengipfel von Rosengarten, Schlern und Latemar – die Wanderung ist abwechslungsreich und endet schließlich in den Weinbergen von St. Magdalena. An Einkehrmöglichkeiten mangelt es nicht und nach dem etappenweise recht steilen Abstieg ist so eine herzhafte Südtiroler Marende in einem Hofschank genau das Richtige, bevor noch flink die wenigen Minuten zur Talstation der Rittner Seilbahn unter die Wanderschuhe genommen werden und die sanft dahin schwebende Kabinenumlaufbahn Sie wieder hinauf zum Ausgangspunkt an der Bergstation zurückbringt.

 

Urlaub Ritten: Nostalgie & Gastronomie

Wer den Ritten kennen- und lieben gelernt hat, der weiß um die besonderen Momente, welche eine Fahrt mit der nostalgischen Rittnerbahn schenkt. Das gute alte „Bahnl“ verkehrt im Halbstundentakt von Klobenstein nach Oberbozen.  Die Rittner Gastwirte laden im heurigen Sommer insgesamt fünfmal zu den „Gastronomischen Nachtfahrten mit der Rittnerbahn“ ein. Eine abendliche Musik- und Genussfahrt mit den historischen Jugendstilwagen. Serviert wird ein Fünf-Gänge Feinschmecker-Menü, welches an den fünf Haltestellen der Rittner Bahn mit dem jeweils passenden Wein genossen werden kann. Ein Musik-Ensemble begleitet während der Fahrt und beim Essen selbst. Die kulinarischen Nachfahrten am Ritten finden bei jeder Witterung an folgenden Tagen statt: 8. und 29. Juni, 13. Juli, 3. und 31. August 2011.

Infos: Berghotel zum Zirm
Erika und Lorenz Lang
Klobenstein Ritten
www.zumzirm.com