„Am Ritten ist es göttlich schön…“

„Hier auf dem Ritten ist es göttlich schön und behaglich…“ Dieses Zitat entnehmen wir aus Sigmunds Freud Brief an seinem Freund C.G. Jung. Der Gründer der Psychoanalyse Sigmund Freud begeisterte sich vom Ritten das erste Mal  im April 1911. Es waren besonders die einzigartige  Landschaft und das wohltuende Klima, die es Freud angetan haben. Im Juli 1911 besuchte Freud den Ritten mitsamt seiner Familie und feierte seine Silberne Hochzeit am 14. September 1911 am Ritten.

Zu Freuds Ehren benannten die Rittner anlässlich des 150. Geburtstages von Sigmund Freud den herrlichen  Wanderweg zwischen Oberbozen und Klobenstein  in „Freud-Promenade“.  

„Sommerfrische“ in Südtirol

Der Ritten in Südtirol, der Hausberg der Bozner,  wird er auch genannt, steht  für die „Sommerfrische“ in Südtirol. Mit ihrem gesamten Hausrat machten sich die Bozner Patrizier alljährlich auf,  um der drückenden Hitze des Bozner Talkessels zu entfliehen.
Den Aufzeichnungen zufolge, soll es der Bürgermeister von Eberschlager gewesen sein, der im 17. Jahrhundert, als erster ein Sommerfrischhaus auf dem Ritten errichtet hat. All jene, die es sich’s  leisten konnten, machten es dem ersten Bürger nach.  So entstanden die Sommerfrischsiedlungen von Maria Himmelfahrt, Oberbozen und Klobenstein.

Die Gesetze für die Rittner Sommerfrische
Auch der Zeitpunkt für den Aufbruch in das wohltuende Klima des Rittens gehörte fest zum Ritual: Es waren genau 72 Tage, nämlich zwischen dem Peter und Paul Tag, der 29. Juni und Maria Geburt, der 8. September. Dieser Zeitraum für die Sommerfrische musste unbedingt eingehalten werden, wollte man nicht die Götter der Berge beleidigen.
Wichtig waren auch die Orte. Diese standen in arger Rivalität zueinander.  Gut gepflegte Nachbarschaft oder gar Freundschaft zuhause, galten für die Zeit der Sommerfrische nicht mehr. Besuche untereinander wurden strengstens untersagt.  Als eingeschworene Gesellschaft pflegten die Sommerfrischler eine Reihe von Ritualen. So stand das Scheibenschiessen am Schießstand in Maria Himmelfahrt fest im Programm. Dort wurde eine Schützengesellschaft gegründet, welche zu besonderen Anlässen eine Schützenscheibe spendieren musste. Natürlich ließ man sich die Schönheiten der Rittner Berge nicht entgehen und wanderte auf das Rittner Horn.

Urlaub Ritten: Nostalgie & Gastronomie

Wer den Ritten kennen- und lieben gelernt hat, der weiß um die besonderen Momente, welche eine Fahrt mit der nostalgischen Rittnerbahn schenkt. Das gute alte „Bahnl“ verkehrt im Halbstundentakt von Klobenstein nach Oberbozen.  Die Rittner Gastwirte laden im heurigen Sommer insgesamt fünfmal zu den „Gastronomischen Nachtfahrten mit der Rittnerbahn“ ein. Eine abendliche Musik- und Genussfahrt mit den historischen Jugendstilwagen. Serviert wird ein Fünf-Gänge Feinschmecker-Menü, welches an den fünf Haltestellen der Rittner Bahn mit dem jeweils passenden Wein genossen werden kann. Ein Musik-Ensemble begleitet während der Fahrt und beim Essen selbst. Die kulinarischen Nachfahrten am Ritten finden bei jeder Witterung an folgenden Tagen statt: 8. und 29. Juni, 13. Juli, 3. und 31. August 2011.

Infos: Berghotel zum Zirm
Erika und Lorenz Lang
Klobenstein Ritten
www.zumzirm.com

Südtiroler Wein im Berghotel

Auf dem Ritten, in unmittelbarer Nähe des Südtiroler Berghotel zum Zirm, ist vom üppigen und erfolgreichen Südtiroler Weinbau weit und breit keine Spur. Hier schenkt uns die Natur die typische Südtiroler Berglandschaft,  mit den aussichtsreichen Erlebniswanderungen auf einem bestens instand gehaltenen Wegenetz.

Das Rittner Horn mit seinem einmaligen 360° Panoramablick steht hier stellvertretend für eine Vielzahl von Rittner Wanderzielen, welche vom Berghotel zum Zirm aus erreichbar sind.   
Trotzdem, oder vielleicht gerade deswegen, widmet sich Gastgeber Lorenz Lang sehr intensiv diesem Thema und hat sich den Wein zu seinem Steckenpferd gemacht.  Entsprechend umfangreich und erlesen auch das Angebot. Über gute Tropfen, den Sorten, der Herkunft und  über den Anbau lassen sich erstaunliche Geschichten erzählen. Der Erfolg des Südtiroler Weinbaus nimmt  im hervorragendem Klima und der idealen Bodenbeschaffenheit seinen Ursprung.   So werden in Südtirol jährlich an die 350.000 Hektoliter Wein produziert, davon fallen über 55% auf Rotweine, der Rest auf Weißweine.  Die Südtiroler Weine haben sich mittlerweile eine Reihe von wertvollen Auszeichnungen eingeheimst und genießen auf internationaler Ebene  besten Ruf. Nicht zuletzt gründen die zahlreichen  Erfolge auf den ständig wachsenden Anspruch, nach mehr Qualität.  Die Weinauswahl im Berghotel zum Zirm auf dem Ritten gewährt einen sicheren Einblick und nachhaltigen Eindruck, über den Südtiroler Wein.

Urlaub Ritten

Urlauben in der herzerfrischenden Naturidylle des Rittens

Der Ritten ist täglich aufs Neue, eine Einladung  zum Schauen und Staunen.  Unsere gesunde und noch intakte Natur ist eine ehrliche Einladung für fröhliche Wanderherzen, Familien und Naturliebhaber.  Wohltuende Sonnenstunden schon im Frühling, das satte Grün der Almen, die Beschaulichkeit der Wälder, das beeindruckende Bergpanorama ringsum und die unzähligen Wandermöglichkeiten lassen Sie jeden Tag in besonderer Weise genießen.  Natürlich möchten wir Sie mit unserer gediegenen Küche, dem erlesenen Weinangebot und unserer Gastfreundschaft verwöhnen.

Einmalige Lage an der Talstation der Kabinenbahn zum Rittner Horn

Wenige km von Klobenstein, dem Hauptort des Rittens, in äußerst ruhiger und verwöhnter Sonnenlage, eingebettet in Wiesen und Wäldern liegt das Berghotel zum Zirm, weitab von Hektik und Straßenlärm. Und wir haben unserem Namen auch Bedeutung geschenkt. Das Holz der Zirbelkiefer (pinus cembra), im Südtiroler Dialekt die „Zirm“, spüren Sie im ganzen Haus. Es ist der besondere und wohltuende Duft, der Sie der Natur ganz nahe bringt.

Wandern ab Haustür mit der  Frische des Sommers

Auto brauchen Sie für Ihren Wanderurlaub nicht, um jeden Tag ein  neues Wanderziel zu erreichen. . Die moderne Kabinenbahn wenige Meter beim Hotel bringt Sie innerhalb von Minuten auf die Schwarzseespitze (2.070 m.). Von hier aus geht es zu den schönsten Wanderzielen, die zu den schönsten in Südtirol gezählt werden können. Hier finden Sie die einmalige Panorama-Aussicht, vielleicht eine der schönsten in den Alpen.

Wintertraum – es streichelt  die Romantik

Wenn die hier lebenden Menschen von ihrer Kindheit erzählen, dann kommen Sie geradezu ins Schwärmen. Hier rodelten sie die Hänge hinunter, lernten Langlaufen, Skifahren und folgten den Vätern beim Schneeschuhwandern durch verschneite Wälder. Auch für den Winterurlaub am Ritten liegt das Berghotel zum Zirm in bevorzugter Lage. Nur zwei Minuten vom Hotel schweben  Sie bequem mit der Kabinenbahn in das sonnige Skigebiet des Rittnerhorns. Geselliges Apres Ski gibt es dann im hauseigenen Ziglu direkt beim Hotel.

 

Ritten Card für den Ritten Urlaub

Für ein Mehr im Urlaub am Ritten und darüber hinaus sorgt die neue „Ritten Card“.
Gäste im Berghotel zum Zirm bekommen die „Ritten Card“ kostenlos und verschaffen sich damit eine Reihe von Vorteilen: 

  • Uneingeschränkte Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel Südtirols inklusive der Rittner Schmalspurbahn und der Seilbahn zur Landeshauptstadt Bozen
  • Eintritt in mehr als 80 Museen und Sammlungen (Ötzimuseum, Messner Mountain Museen, Plattner Bienenhof und vieles mehr!)
  • Tägliche Berg- und Talfahrt mit der Bergbahn zum Rittner Horn
  • Umfassendes Kultur- und Wanderprogramm am Sonnenplateau Ritten
  • Ermässigungen auf viele weitere Angebote: Reiten und Schwimmen im Sommer, Eislaufen und Eishockey im Winter

Wanderurlaub Ritten

Im Herzen Südtirols liegt der Ritten. Das sonnige Hochplateau erstreckt sich zwischen den beiden Flüssen Eisack und Talfer auf einer Gesamtfläche von 111 Quadratkilometern. Am Ritten leben etwas mehr als 7.000 Einwohner, welche in der Landwirtschaft, dem Handwerk und im Fremdenverkehr tätig sind. Die Vielfalt des Rittens liegt besonders in seinen verschiedenen Höhenlagen. Es beginnt oberhalb Bozens mit dem Weinbau, welcher hier auf eine Höhe von 1.000 Meter betrieben wird.  Auf der Hochfläche überwiegen herrliche Wiesen- und Waldlandschaften. Der Ritten ist schon seit über 400 Jahren ein beliebtes Urlaubsgebiet und Ausflugsziel für Familien und Wanderer. Besonders die klimatischen Bedingungen und die zahlreichen Naturschönheiten machen den Ritten schon seit je her zu einer Besonderheit.