Schlagwort-Archive: Ritten Urlaub

Ritten Urlaub im Juni 2017: Balance Wochen

Das besondere Angebot für die Liebhaber des Rittens, denn in den Balance Wochen ist alles ausgerichtet …für den gesunden Genuss:  Honig – Apfel – Brot – Wein – Kastanie – Kloatze & Käse – Kräuter stehen im Mittelpunkt!

❀ 7 Tage Genießerhalbpension ; inklusiv der Benutzung unserer Wellnessanlage
❀ inklusiv der Ritten Card
❀ 1 Kind bis zum 6. Geburtstag GRATIS im Elternzimmer
❀ kein Einzelzimmerzuschlag bei Buchung DZ Standard und Mansarde
❀ Gutschein für einen „Hausaperitif“
❀ Bademantel Gratis im Zimmer
❀ Buffet Abend
❀ 5 Gang Abendmenü mit italienischen Spezialitäten
❀ „so kocht Südtirol“
❀ Wanderung mit Lorenz dem geprüften Natur & Landschaftsführer
❀ Genusswanderungen zum jeweiligen Thema :

HONIG süss und gsund Spesenbeitrag Honigverkostung ab € 10,00
APFEL höchster Apfelgenuss
BROT vom Korn zum Brot
Auf den Spuren von: KASTANIE ; WEIN ; KLOATZE & KÄSE
Kochen mit Köstlichkeiten der Natur Spesenbeitrag € 10,00
Auf den Spuren der: KRÄUTER
❀ Weinbergführung & Weinverkostung am Rieligerhof in Siffian Spesenbeitrag € 8,00
❀ Besichtigung der historischen Kommende Lengmoos
❀ Nordic Walking € 10,00
❀ Biodynamie im Weinberg – Weingüter Loacker in St. Justina
❀ Wanderung: Ritten erleben

Weitere infos im Berghotel zum Zirm am Ritten

Winterurlaub im Berghotel zum Zirm am Ritten – Saisons Start am 14. Dezember!


Das Wintervergnügen am Ritten in Südtirol beginnt in diesem Jahr bereits am 14. Dezember.  Die Belegschaft rund um die Gastgeberfamilie Lang freut sich über die in diesen Tagen einsetzenden Schneefälle, denn es soll ja außerhalb der Pisten auch winterlich romantisch sein.

Zwei  Gehminuten liegen zwischen der sonnigen Terrasse des Berghotel zum Zirm und der Talstation der Kabinenbahn, die Skifahrer, Schneeschuhwanderer, Langläufer und Schneezwerge hinauf bringt zum Rittner Horn.

Winterurlaub am Ritten ist vor allem für Familien eine erlebnisreiche Einladung.  Skischule und Kinderpark ,  15 Kilometer Pisten, die 30 Kilometer lange Höhenloipe für Langläufer, 30 Kilometer Winterwanderwege und 2, 5 Kilometer Rodelbahn – alle mit einem fantastischen Rundum-Blick auf die Dolomiten, von der Geislergruppe über den Langkofel bis hin zu Schlern und Rosengarten – bieten am aussichtsreichen Rittner Horn viel Raum für Wintersportvergnügen.

Vor allem auf der Höhenloipe auf der Rittner Alm und unterwegs mit den Skiern zur Villanderer Alm sind bezaubernde Impressionen garantiert. Selbst schon in 1.530 Metern Höhe gelegen ist Schneesicherheit im Berghotel zum Zirm nicht nur ein Wort und auch der Name des Hotels ist Programm: Entlang der Pisten neigen sich die Zirben, die Rittner Zirbelkiefern, unter der Last der winterlichen Pracht. Die besten Voraussetzungen also für unvergessliche Tage im Südtiroler Winter, die dazu noch erschwinglich sind. Das ist nämlich das Motto des Berghotels zum Zirm: Winterurlaub und Skivergnügen – bezahlbar und eindrucksvoll. Deshalb gibt es zum Winterstart am 14. Dezember bereits ein Wochenangebot mit HP ab € 390, wobei ein Kind bis zum 10. Geburtstag im Preis inklusiv ist.  In den „Weißen Wochen“ des Berghotels  vom 4. Jänner bis zum 16. März 2014 ist die Woche inklusive der Halbpension bereits ab € 390 zu haben. Auch in dieser Zeit gibt es zusätzlich eine Reihe von Ermäßigungen für Kinder, bei den Wochenskipässen,     beim Skiverleih als auch in der Skisschule,  tolle Ermäßigungen für die ganze Familie.

Und für die Rückkehr ins Berghotel zum Zirm, die direkt auf den Brettern erfolgt, hat sich Familie Lang etwas Besonderes ausgedacht: Das Zirm Ziglu, ein Ort der Geselligkeit und des Wohlfühlens. Denn was gibt es nach einem erlebnisreichen Skitag Schöneres als zünftiges Après Ski unter Freunden.

 

„Sommerfrische“ in Südtirol

Der Ritten in Südtirol, der Hausberg der Bozner,  wird er auch genannt, steht  für die „Sommerfrische“ in Südtirol. Mit ihrem gesamten Hausrat machten sich die Bozner Patrizier alljährlich auf,  um der drückenden Hitze des Bozner Talkessels zu entfliehen.
Den Aufzeichnungen zufolge, soll es der Bürgermeister von Eberschlager gewesen sein, der im 17. Jahrhundert, als erster ein Sommerfrischhaus auf dem Ritten errichtet hat. All jene, die es sich’s  leisten konnten, machten es dem ersten Bürger nach.  So entstanden die Sommerfrischsiedlungen von Maria Himmelfahrt, Oberbozen und Klobenstein.

Die Gesetze für die Rittner Sommerfrische
Auch der Zeitpunkt für den Aufbruch in das wohltuende Klima des Rittens gehörte fest zum Ritual: Es waren genau 72 Tage, nämlich zwischen dem Peter und Paul Tag, der 29. Juni und Maria Geburt, der 8. September. Dieser Zeitraum für die Sommerfrische musste unbedingt eingehalten werden, wollte man nicht die Götter der Berge beleidigen.
Wichtig waren auch die Orte. Diese standen in arger Rivalität zueinander.  Gut gepflegte Nachbarschaft oder gar Freundschaft zuhause, galten für die Zeit der Sommerfrische nicht mehr. Besuche untereinander wurden strengstens untersagt.  Als eingeschworene Gesellschaft pflegten die Sommerfrischler eine Reihe von Ritualen. So stand das Scheibenschiessen am Schießstand in Maria Himmelfahrt fest im Programm. Dort wurde eine Schützengesellschaft gegründet, welche zu besonderen Anlässen eine Schützenscheibe spendieren musste. Natürlich ließ man sich die Schönheiten der Rittner Berge nicht entgehen und wanderte auf das Rittner Horn.

Urlaub Ritten: Nostalgie & Gastronomie

Wer den Ritten kennen- und lieben gelernt hat, der weiß um die besonderen Momente, welche eine Fahrt mit der nostalgischen Rittnerbahn schenkt. Das gute alte „Bahnl“ verkehrt im Halbstundentakt von Klobenstein nach Oberbozen.  Die Rittner Gastwirte laden im heurigen Sommer insgesamt fünfmal zu den „Gastronomischen Nachtfahrten mit der Rittnerbahn“ ein. Eine abendliche Musik- und Genussfahrt mit den historischen Jugendstilwagen. Serviert wird ein Fünf-Gänge Feinschmecker-Menü, welches an den fünf Haltestellen der Rittner Bahn mit dem jeweils passenden Wein genossen werden kann. Ein Musik-Ensemble begleitet während der Fahrt und beim Essen selbst. Die kulinarischen Nachfahrten am Ritten finden bei jeder Witterung an folgenden Tagen statt: 8. und 29. Juni, 13. Juli, 3. und 31. August 2011.

Infos: Berghotel zum Zirm
Erika und Lorenz Lang
Klobenstein Ritten
www.zumzirm.com

Wanderurlaub Ritten

Im Herzen Südtirols liegt der Ritten. Das sonnige Hochplateau erstreckt sich zwischen den beiden Flüssen Eisack und Talfer auf einer Gesamtfläche von 111 Quadratkilometern. Am Ritten leben etwas mehr als 7.000 Einwohner, welche in der Landwirtschaft, dem Handwerk und im Fremdenverkehr tätig sind. Die Vielfalt des Rittens liegt besonders in seinen verschiedenen Höhenlagen. Es beginnt oberhalb Bozens mit dem Weinbau, welcher hier auf eine Höhe von 1.000 Meter betrieben wird.  Auf der Hochfläche überwiegen herrliche Wiesen- und Waldlandschaften. Der Ritten ist schon seit über 400 Jahren ein beliebtes Urlaubsgebiet und Ausflugsziel für Familien und Wanderer. Besonders die klimatischen Bedingungen und die zahlreichen Naturschönheiten machen den Ritten schon seit je her zu einer Besonderheit.